Hauptinhalt der Seite anspringen
Öffnet das Mobile Menü

PATEN RETTEN MUSEUMSSCHÄTZE

26.11.2022 10:00 - 17:00

Emden

Sonderpräsentation vom 2. bis 31. Oktober 2022
Das Projekt „Paten retten Museumsschätze“ ist seit 2005 fester Bestandteil der Bemühungen von 1820dieKUNST Ostfrieslands Kunst- und Kulturgüter zu bewahren. Seither haben viele Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und andere Institutionen dazu beigetragen, dass einzelne Objekte restauriert und so für die Nachwelt und für eine Präsentation im Museum gesichert werden konnten. Im Rahmen der Aktivitäten zum 200-jährigen Bestehen der „Gesellschaft für bildende Kunst und vaterländische Altertümer seit 1820“ (kurz: 1820dieKUNST) wird das Projekt ein weiteres Mal in den Fokus gerückt – überschrieben mit der Maxime „Ihre Wertschätzung ist gefragt!“
Die eigens dafür konzipierte Sonderausstellung „Paten retten Museumsschätze“ stellt mehr als 50 Objekte aus den Sammlungen von 1820dieKUNST und der Stadt Emden im Ostfriesischen Landesmuseum Emden vor. Objekte, die in unterschiedlichem Maße der Restaurierung bedürfen und zugleich einen repräsentativen Einblick in die Vielfalt der einzelnen Sammlungsbereiche geben. Gezeigt werden sie im dritten Obergeschoss des Rathauses am Delft (Kleiner Ausstellungsraum).
Um die Besonderheiten der einzelnen Ausstellungsstücke herauszustellen, werden alle Objekte mit einem eigenen „Steckbrief“ vorgestellt. Dieser beschreibt die Herkunft und die Geschichte des jeweiligen Exponats, von denen die meisten erstmals von der Öffentlichkeit in Augenschein genommen werden können. Wer Interesse an einem der Objekte hat, kann sich den jeweiligen ,Steckbrief’ mit nach Hause nehmen und dort in aller Ruhe über eine mögliche Patenschaft entscheiden. Diese bieten sich beispielsweise auch als individuelles Geschenk zu einem runden Geburtstag oder als Würdigung eines Firmenjubiläums an. Die Möglichkeiten sind so vielfältig wie die Objekte selbst.Wer sein „Lieblingsobjekt“ in der Sonderausstellung „Paten retten Museumsschätze“ entdeckt und dessen Restaurierung finanzieren oder unterstützen möchte, wird für seine Wertschätzung folgende Anerkennung von 1820dieKUNST erhalten:
– eine Paten-Urkunde
– die namentliche Nennung bei Ausstellung des Objekts (wenn gewünscht)
– die Nennung des Engagements im Emder Jahrbuch (wenn gewünscht)
– die Teilnahme und Ehrung im Rahmen einer offiziellen Veranstaltung mit allen Paten
– eine SpendenquittungDas Ausstellungs- und Rahmenprogramm:
Am 13. und 18. Oktober bietet Dr. Annette Kanzenbach, Kuratorin der Ausstellung, Führungen an; der Beginn ist jeweils um 16:00 Uhr.
Am 25. Oktober wird Dr. Annette Kanzenbach die Sonderausstellung im Rahmen der „Neuen Dienstagsrunde“ von 1820dieKUNST vorstellen. 'Begegnung und Austausch' ist das Motto des Abends. Los geht es um 19:00 Uhr im Rummel des Rathauses, der Eintritt ist frei.

Allgemeine Informationen

Eignung
  • Schlechtwetterangebot

Kontakt

Veranstaltungsort
Ostfriesisches Landesmuseum Emden
Brückstraße 1
26725 Emden
Deutschland
Webseite besuchen

Veranstalter
Ostfriesisches Landesmuseum Emden
Brückstraße 1
26725 Emden
Tel.: 04921 872058
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Preisinformation

8 €, ermäßigt 4 €; bis 15 Jahre frei, Familien 14 €; Mitglieder von 1820dieKUNST frei

Zeiten

  • 30.11.2210:00 Uhr
  • 01.12.2210:00 Uhr
  • 02.12.2210:00 Uhr
  • 03.12.2210:00 Uhr
  • 04.12.2210:00 Uhr
  • 06.12.2210:00 Uhr
  • 07.12.2210:00 Uhr
  • 08.12.2210:00 Uhr
  • 09.12.2210:00 Uhr
  • 10.12.2210:00 Uhr
  • 11.12.2210:00 Uhr
  • 13.12.2210:00 Uhr
  • 14.12.2210:00 Uhr
  • 15.12.2210:00 Uhr
  • 16.12.2210:00 Uhr
  • 17.12.2210:00 Uhr
  • 18.12.2210:00 Uhr
  • 20.12.2210:00 Uhr
  • 21.12.2210:00 Uhr
  • 22.12.2210:00 Uhr
  • 23.12.2210:00 Uhr
  • 26.12.2210:00 Uhr
  • 27.12.2210:00 Uhr
  • 28.12.2210:00 Uhr
  • 29.12.2210:00 Uhr
  • 30.12.2210:00 Uhr
mehr anzeigen

Emden? Und wo genau?

Emden – Wo kann man in der Nähe übernachten?

Mehr Übernachtungsmöglichkeiten anzeigen