Anreise
Kalender
Anzahl Nächte
Personen
Kinder (Alter: z.B. 7, 5)

Informationen und Jahresprogramm

Reformationsjubiläum in Emden

19.11.2017-27.05.2018

Doppelausstellung mit dem Drents Museum in Assen...

26.11.2017 - 04.02.2018

Werke 1977 - 2017...

27. November bis 23. Dezember und 27. bis 31. Dezember 2017

Weihnachtliche Düfte und maritimes Flair ...

27.01. bis 04.03.2018

Eislaufen in der Nordseehalle Emden...

27. April - 01. Mai 2018

"Tanz in den Mai" im Stadtgarten...

01. - 03. Juni 2018

Das größte Fest des Jahres rund um den jungen Hering...

06. - 12. Juni 2018

Das größte Filmfestival Niedersachsens...

13. - 15. Juli 2018

Großes Fest mit buntem Programm rund um den Delft...

10. - 12. August 2018

Der Emder Stadtgarten wird zum kulinarischen Mittelpunkt...

11. August 2018

Emden für Nachtschwärmer...

01. September 2018

Emder Kinderfest im Stadtgarten...

14. bis 18. Sept. 2018

Volksfest auf dem Schützenplatz...

Weltnaturerbe Wattenmeer

Am 26. Juni 2009 wurde das Wattenmeer vom Welterbe-Komitee zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt und kann nun im gleichen Atemzug mit weltberühmten Naturwundern wie dem Great Barrier Reef in Australien, dem Grand Canyon in den USA genannt werden. Die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) verleiht diese besondere Auszeichnung dem rund 400 Kilometer langen Küstenstreifen von den Niederlanden bis an die Grenze Dänemarks. Das etwa 10.000 Quadratkilometer umfassende Wattenmeer wurde auf Grundlage verschiedener Kriterien ausgewählt. Aber was genau macht dieses Naturerlebnis so einzigartig?

Das Wattenmeer - einmalig, ursprünglich und dynamisch

Um auf die Weltnaturerbe-Liste der UNESCO zu kommen, muss ein Gebiet sehr besonders sein. Es muss einzigartige Naturwerte besitzen, intakt und durch gute Schutzmassnahmen gesichert sein. Das Wattenmeer hat sich sogar in drei Gesichtspunkten als weltweit einzigartig erwiesen, was seine außergewöhnliche Natur betrifft!

Watt-Landschaften: jung und ursprünglich

Das Wattenmeergebiet ist noch jung. Es ist nach der letzten Eiszeit vor rund 7000 Jahren entstanden, aber auch heute noch werden Sandplaten und Dünen in vergleichsweise raschem Tempo gebildet und wieder abgebaut. Die Dynamik des Gebietes ist einzigartig. Hier findet man noch Landschaften in allen Entwicklungsstadien. Noch heute kann man mit eigenen Augen sehen und miterleben, wie Landschaften in der Eiszeit entstanden sind.

Wattenmeer-Vielfalt: wunderbar artenreich

Das Wattenmeer zeigt auf seine eigene Art und Weise, wie Natur, Pflanzen und Tiere sich immer wieder an die täglich wechselnden Bedingungen auf dem Watt anpassen. Dort, wo sich Süßwasser aus Flüssen mit salzigem Meerwasser vermischt und wo Naturkräfte wie Gezeiten, Wind und  Ablagerungsprozesse von Sand und Schlick walten, findet man intelligent angepasste Pflanzen und Tiere. Die vielen unterschiedlichen Erscheinungsformen des Wattenmeers bieten Lebensraum für eine außergewöhnliche Vielfalt von Pflanzen und Tieren - Lebensraum zum Brüten, Säugen, Aufwachsen, Mausern und Rasten.

Wattenmeer-Leben: einmalig abwechslungsreich

Der Reichtum an Leben im Wattenmeer ist außergewöhnlich. Man findet hier nicht nur viele dauerhafte Bewohner, sondern auch zahreiche Besucher. So nutzen jedes Jahr rund zehn bis zwölf Millionen Zugvögel das Wattenmeer als Brut- und Raststätte. Insgesamt leben hier rund 10.000 verschiedene Pflanzen- und Tierarten, an Land und im Wasser. Eine derartige Vielzahl und Vielfalt wie im Wattenmeer findet man nirgendwo auf der Welt!

Auf geführten Wattwanderungen erlebt man die Natur in seiner vollsten Pracht. Die Flut drängt die Vögel zur Küste und zwingt sie zum Abflug. Auf den Wegen von und zu ihren Winterlagern in Afrika stoppen die Vögel vor allem im Frühjahr und Herbst im Watt, um sich für die lange Reise zu stärken. Denn nur das Wattenmeer bietet genug Nahrung für alle. So sollen schon in einem Schwarm Zugvögel mehr als 100.000 Tiere beobachtet worden sein. Ohnehin macht die Tierwelt das Wattenmeer einzigartig. Rund 1800 verschiedene Insekten- und Spinnenarten fühlen sich in den Salzwiesen heimisch, dort wo sich Land und Meer begegnen.

Unsere Partner

Im Netz

Tourist-Info Emden
Bahnhofsplatz 11
26721 Emden

ti‎@‎emden-touristik.de

T: (0 49 21) 97 40-0
F: (0 49 21) 97 40-9

Kontaktformular

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr
Sa:        10:00 - 14:00 Uhr

Seitenoptionen

Schriftgröße
Ihr Merkzettel enthält 0 Dokumente ansehen