Anreise
Kalender
Anzahl Nächte
Personen
Kinder (Alter: z.B. 7, 5)

23. Sept. 2018 bis 13. Jan. 2019

Von Radziwill bis zur Gegenwart...

14. Okt. 2018 - 03. Feb. 2019

Ostfrieslands Söhne im Frieden und in „Eiserner Zeit“...

26. November bis 23. Dezember und 27. bis 31. Dezember 2018

Weihnachtliche Düfte und maritimes Flair ...

26.01. bis 03.03.2019

Eislaufen in der Nordseehalle Emden...

Denkmal jüdische Synagoge/ Jüdischer Friedhof

Die jüdische Gemeindein Emden bestand über einen Zeitraum von rund 400 Jahren von ihren Anfängen im 16. Jahrhundert bis zu ihrem Ende am 23. Oktober 1941. Sie war die älteste, größte und bedeuteste Gemeinde Ostfrieslands und als Sitz des Landesrabbinats geistiges Zentrum der Juden Ostfrieslands und der Landdrostei Osnabrück. An die in der Reichsprogramnacht 1938 niedergebrannte Synagoge in der Bollwerkstraße erinnert heute ein Gedenkstein.

Jüdischer Friedhof
Im Jahr 1703 verkaufte die Stadt Emden das Grundstück für einen jüdischen Friedhof an die jüdische Gemeinde. Er wurde über einem früheren Mühlenzwinger angelegt. Das Tor zum Friedhof wurde 1982 von Schülern der Berufsbildenen Schulen gefertigt. Auf dem Friedhof findet man ein Denkmal mit den Namen von 465 ermordeten Emder Juden.

Der Friedhof ist tagsüber von So. - Fr. geöffnet, sonst erhalten Sie den Schlüssel bei der Tourist-Information in der Innenstadt.

 

Denkmal jüdische Synagoge/ Jüdischer Friedhof

Bollwerkstraße
26725 Emden

Unsere Partner

Im Netz

Tourist-Info Emden
Bahnhofsplatz 11
26721 Emden

ti‎@‎emden-touristik.de

T: (0 49 21) 97 40-0
F: (0 49 21) 97 40-9

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr
Sa:        10:00 - 13:00 Uhr

Seitenoptionen

Schriftgröße
Ihr Merkzettel enthält 0 Dokumente ansehen